Unser neustes großes Spielupdate, Rückkehr der Legenden, auch als “Spielupdate 4.5” bekannt, wird am beinahe namensgebenden Tag, also am 5. 4. 2018, erscheinen. Dabei geht es hauptsächlich um die Macht der mythischen Drachen und die Finsternis, die sich in den Tiefen der Welt verbirgt. In diesem Update sind aber neben neuen Features für alle Spieler natürlich auch ein paar langersehnte Verbesserungen dabei.

Heute möchten wir darüber sprechen, was euch im nächsten Update erwartet und um was es sich bei den Neustart-Progressionsservern handelt, die damit veröffentlicht werden.


Eine neue Art des Neustarts

Alle unter euch, dich mit den koreanischen Servern liebäugeln, haben vielleicht schon von dem neuen Progressionsserver “Orchidna” gehöhrt. Bei dieser Art Neustartserver geht es zu aller Erst darum, das Gefühl der klassischen ArcheAge-Veröffentlichung erneut zu vermitteln, und zwar mit einem Levellimit von 50, Prächtiger Ausrüstung und mit dem Hauptaugenmerk auf die zwei ursprünglichen Kontinente. Über die kommenden Monate wird dieser Server dann weitere Handwerksstufen gewinnen, sowie Zugang zu zusätzlichen Schlachtzugbossen, Ereignissen, Dungeons und mehr erhalten – genau wie es generell in ArcheAge eben über die letzten 4 Jahre auch passiert ist.

Unsere zwei neuen Server – Ezi für Europa und Nui für Nordamerika – werden diesem Plan ebenfalls folgen. Seit September, als wir das erste Mal mehr über diesen Progressionsserver Orchidna erfahren haben, haben wir eng mit XLGAMES zusammengearbeitet, um auch euch dieses tolle Spieleerlebnis sichern zu können. Fast alle Aspekte unseres Neustarts werden auf der Grundlage des koreanischen Servers aufbauen.

Wir möchten so viel wie möglich mit euch teilen und haben daher bereits einen Kalender der verschiedenen Neustartphasen auf unserer Webseite veröffentlicht. Die ersten zwei Progressionsphasen könnt ihr schon jetzt einlesen, und den Rest werden wir später hinzufügen. Auf den neuen Neustartservern wird es außerdem wieder eine 48-stündige Sperre der Wohngebiete geben, damit ein jeder eine faire Chance hat, sich ein Stückchen Erenor zu sichern.

Wir ändern auch, wie wir die Eröffnung dieser zwei neuen Server handhaben. Ezi und Nui sind schon ab heute online. Dadurch könnt ihr schon vor Beginn am 5. April euren Charakternamen sichern und euren Charakter erstellen. Um diese Vorbereitungsphase zu nutzen, müsst ihr lediglich einen neuen Trion-Account erstellen und euch auf http://archeage.trionworlds.com eines der besonderen Eintrittspakete für “Rückkehr der Legenden” sichern. Sobald diese mit eurem Account assoziiert sind, ermöglichen die Pakete euch die Anmeldung, die Charaktererstellung und die Namenssicherung. Diese Pakete gewähren euch außerdem ein paar besondere Titel und Kostmetikgegenstände, die ihr ab dem Erscheiungsdatum dann im Spiel nutzen könnt.

Also gibt es keinen Grund mehr, mit der Standardfratze durch die Gegend zu ziehen – ihr habt jetzt mehr als 3 Wochen Zeit, die perfekte Frisur und den astreinen Kiefer zu finden, bevor Lucius euch aus dem Bett schmeißt.

Mit der Macht der Flamme und dem Vorteil des Flugs …

Natürlich ist der Neustart nicht die einzige Geschichte, um die es sich bei dem Update dreht. Mit “Rückkehr der Legenden” werden etliche neue Inhalte im Spiel eingeführt, die so einiges – von eurer Ausrüstung bis hin zu Kriegen – ändern sollten.

Drachenaufzucht

Warum sollte man es den Souveränen der Spielernationen überlassen, sich in den Höhen zu tummeln? Sammelt das gefrorene Herz des berüchtigten Roten Drachen ein und sprecht dann entweder in einer der Hauptstädte oder an der Diamantenküste mit einem Daru-Priester, um mit der Aufzucht eures eigenen reitbaren Drachen zu beginnen.



Drachen sind nicht nur titanische Bestien sondern sind außerdem in der Lage, in Kämpfen eine Menge Kontrolle zu wirken und bei Zielen, die sie mit ihrem Odem treffen, fürchterliche Mengen an Belagerungsschaden zu verursachen. Außerdem sollte man natürlich nicht unterschätzen, dass Drachen wirklich fliegen können und es ihrem Reiter so ermöglichen, die höchsten Höhen nach Belieben zu navigieren.

Schatteninvasionen

Für jeden neuen, mächtigen Verbündeten gibt es natürlich eine ausgleichende Kraft in der Welt. Die Weltenbosse werden nun durch Schatteninvasionen verstärkt: neue Blutriss-artige Ereignisse, die ausgelöst werden, sobald ein Weltenboss wie etwa Hanure stirbt.

Nachdem der Boss gefallen ist, haben die Spieler nur ein paar Augenblicke Zeit, um sich von den Strapazen zu erholen, bevor das Gebiet durch die Streitkräfte der Schatten verdorben wird und neue Monster sich erheben, um ihre Rache an allen auszuüben, die es wagen, im Gebiet zu verbleiben. Der Sieg über diese neuen Feinde kann Quests beenden, neue Erfolge freischalten und man kann dabei auch neue Kisten gewinnen, die Lunarit oder selten sogar Hochwertiges Lunarit fürs Handwerk enthalten.

Handwerksanfragen

Wo wir schon beim Thema Handwerk sind: wer Interesse an der Verbesserung seiner Gegenstände hat oder einfach sein Handwerkskönnen nutzen möchte, der sollte sich über ein neues Werkzeug freuen: die Handwerksanfragen.
Dadurch könnt ihr Hilfe bei der Fertigung oder Verbesserung bestimmter Gegenstände erhalten, ohne dabei eure hartverdienten Materialien und Goldreserven riskieren zu müssen. Besucht ganz einfach die neue Handwerksanfrage-Tafel in der Nähe eines beliebigen Gemeindezentrums oder öffnet die Anleitung und klickt von dort aus auf die neue Schaltfläche zum Thema, um den Prozess zu starten, Materialien hinzuzufügen und eine Goldbelohnung für den Handwerker zusammenzustellen, der die Arbeit dann für euch ausführt.

Verbesserungen des Hochstufungssystems

Wir verabschieden uns von der Zerstörung bei großen Misserfolgen bei gefertigten Gegenstandssets!

Wer einen gefertigten Gegenstand (außer Obsidian) über die Stufe Himmlisch hinaus hochstufen möchte, kann sich ab 4.5 auf ein neues Ergebnis bei großen Misserfolgen freuen: die Kristallisierung. Kristallisierte Gegenstände entstehen bei großen Misserfolgen der Hochstufung, da es wirklich furchtbar war, die liebsten Gegenstände vor den eigenen Augen zersplittern zu sehen.

Bei der Kristallisierung bleibt der Gegenstand zwar erhalten, kann aber nicht mehr geändert werden. Man kann ihn dann weiterhin wie normal verwenden und seine aktuelle Stufe bleibt erhalten – der Gegenstand bleibt also weiterhin nützlich.

Kristallisierte Gegenstände können auch nachdem sie ihren Zweck als Ausrüstung für eure Abenteuerreisen erfüllt haben weiterhin benutzt werden! Benutzt sie dann, um Erenor-Rüstung, die ihr besitzt oder vielleicht irgendwann mal besitzen werdet, hochzustufen.

Die Hochstufungsraten für die niedrigen Stufen werden außerdem verbessert, wodurch es einfacher werden sollte, die Stufe Himmlisch zu erreichen. Mithilfe dieser beiden Systeme solltet ihr ohne zu viele Mühen im Endgame Fuß fassen können.

Neue Legenden werden tagtäglich geschrieben

Mit “Rückkehr der Legenden” wird das Spiel um ein tolles Update bereichert, das wir in den kommenden Wochen – vor dem Erscheinungsdatum am 5. April – noch genauer mit euch teilen werden. Dabei wird es um die nahenden Änderungen der Klassenbalance, mehr Details zur Drachenaufzucht und eine Vorschau auf das, was euch am ersten Tag des Updates erwartet, gehen. Und denkt daran, dass ihr euch euren Platz auf dem Neustartserver jeder Zeit über einen Besuch auf die Update-Webseite der “Rückkehr der Legenden” und ein Eintrittspaket sichern könnt!

Wer mag schon sagen, wie das Schicksal lautet, während die Geschichten der Urzeiten ihren Weg in den Alltag finden?

Bis bald und wir sehen uns sicher in den wöchentlichen Livestreams oder im Forum!

– Euer ArcheAge-Team